iPhone Wasserschaden

Wichtig, wenn Flüssigkeit ins iPhone gelangte, schnelles Handeln. Keine wertvolle Zeit verstreichen lassen.
Ein Wasserschaden kann zu Kurzschlüssen führen. Oder zur Korrosion an der Hauptplatine (Logicboard), bis hin zu Totalschaden.

Wasserschaden Handy (Symbol)


Der Albtraum eines jeden iPhone-Besitzers ist ein Wasserschaden.
Das iPhone fiel ins Spülbecken, in die Toilette, oder im Urlaub ins Meer.
Der Flüssigkeitssensor (LCI) färbt sich rot.
Flüssigkeit ist im Lightning-Anschluss (Warnmeldung).
Das Display zeigt Streifen, Pixelfehler, oder bleibt schwarz.

Ein Wasserschaden ist nicht durch die Apple-Garantie abgedeckt.


iPhone Wasserschaden – richtig handeln

Was Sie bei einem Wasserschaden tun sollten?

  • Handy schnell aus Wasser nehmen
  • sofort ausschalten
  • Hülle entfernen
  • SIM-Karte, und andere Speicherkarten entfernen, separat trocknen
  • vorsichtig äußerlich trocknen mit einem Küchenkrepp oder saugfähigen Tuch
  • iPhone Wasserschaden schnell reparieren lassen (um schlimmeres zu verhindern). In einer Fachwerkstatt in der Nähe, oder zur Reparatur einsenden
nicht in Wasser (Symbol)

Was Sie vermeiden sollten:

  • nicht mehr einschalten. Kann zu Kurzschlüssen führen
  • iPhone nicht aufladen, nicht an Netzteil oder PC/Mac anschließen
  • zum Trocknen
  • kein Föhn verwenden (drückt Feuchtigkeit zusätzlich in das Handy)
  • nicht auf Heizung legen
  • nicht in Backofen oder starker Hitze aussetzen, kann Lötverbindungen im Innern beschädigen
  • nicht in Mikrowelle
  • keine Hitzequellen verwenden
  • nicht in Reis oder Silica-Beuteln (Kieselgel) legen. Kann Restfeuchte im Gerät bleiben, Gefahr von Kurzschlüssen. Außerdem Salz- oder Kalkrückstände, können später zu Korrosion führen.
  • keinen Staubsauger verwenden (oder wenn, dann nur mit viel Abstand, vorsichtig, damit keine Membran, kein Mikrofon oder Lautsprecher beschädigt wird)
  • keine Knöpfe mehr drücken
  • das iPhone nicht schütteln. Damit sich die Flüssigkeit nicht überall erteilt.
  • das Handy nicht aufschrauben, kann noch mehr kaputt machen
  • Akku nicht eigenständig entfernen
Wasser

iPhone Wasserschaden Reparatur

Lassen Sie den Wasserschaden reparieren, in der Fachwerkstatt vor Ort, oder das iPhone zur Reparatur einsenden.

Eine Isopropanol-Behandlung ist wichtig, Vorteil der chemischen Reinigung:
Restfeuchte aus dem Gerät zu bekommen.

  • Kurzschlüsse vermeiden, Ladeelektronik an Hauptplatine kann kaputt gehen
  • Korrosionsschäden an Hauptplatine (Logicboard) verhindern

Oder ein Ultraschallbad mit destilliertem Wasser.

Haben Sie AppleCare Plus?
Dann zahlen Sie für die Wasserschaden-Reparatur 99 Euro.
Wenden Sie sich in dem Falle an Apple.

Bleibt der Wasserschutz nach einer iPhone Reparatur erhalten?

Nein der Wasserschutz IP67 bzw. IP68 geht verloren.
Auch wenn versucht wird, mit Dichtungen und Kleber, das Handy so dicht wie möglich zu bekommen.

Wasser

Wasserschaden verhindern – wasserdichte iPhone Hülle

Mit einer wasserdichte Hülle z.B. von CozyCase, Wasserschutz und Displayschutz (stoßfest), siehe Schutzhülle CozyCase* (Amazon)
Der Strandurlaub kann kommen.

weiter zu…