Apple Garantie – Herstellergarantie

In Deutschland ist die freiwillige Apple Herstellergarantie auf ein Jahr beschränkt (1 Jahr für Apple-Produkte, wie iPhone und iPad, bei Apple Watch sind es 2 Jahren, ab Kaufsdatum).
Deshalb den Kaufbeleg immer gut aufbewahren.



Was fällt unter die Garantie bei Apple?

  • 90 Tage kostenloser Zugang zum technischen Support
  • kostenlos reparieren oder austauschen,
    • bei Material– und Verarbeitungsfehlern
    • Hardwaredefekte:
      • z.B. Produktionsfehler bei Herstellung, Akku, Kamera, Bildschirm
        • z.B. iPhone geht nicht mehr, ohne ersichtlichen Grund
        • Netzteil funktioniert nicht mehr
        • Display zeigt Streifen etc.
        • bei sachgemäßer Benutzung
      • siehe, Hardwaregarantie
    • Softwareprobleme:
      • sofern nicht durch fremde Software oder Benutzerfehler entstanden
rechtliches lesen (Symbol)

Nicht von der Apple-Garantie gedeckt:

Schäden, die nicht auf Material- oder Verarbeitungsfehler zurückzuführen sind,
z.B.:

  1. Schäden, durch unsachgemäße Benutzung, wie Displayschäden (Kratzer, Dellen, Stürze), Wasser (Flüssigkeitsschäden), Unfälle, gebrochene Plastikteile an Anschlüssen etc.
  2. Verschleißteile: z.B. Batterie, durch normale Abnutzung
  3. iPhone selbst geöffnet
  4. Reparaturen bei unabhängigen Werkstätten, die nicht Apple zertifiziert sind
  5. Schäden durch Verwendung von nicht originalen Apple Produkten, von Drittanbietern
  6. Diebstahl
Apple iPhone Backcover

Wo sieht man die Garantie beim iPhone?

iPhone Garantie Check:

  1. Den Apple-Garantie Status überprüfen über eine Online-Abfrage, mithilfe der Seriennummer.
  2. über „Mein Support“ (https://checkcoverage.apple.com/de/de/) und 11-stelligen Seriennummer des Geräts eingeben
    • Seriennummer herausfinden:
      1. Originalverpackung Rückseite
      2. Einstellungen > „Allgemein“ > „Info“ > Seriennummer
  3. über mysupport.apple.com und Apple ID eingeben
    • Apple-Garantiestatus:
      • grün, „Aktiv
      • „gelb, „Abgelaufen

siehe, Informationen zur Garantie oder zum AppleCare-Plan suchen

Was ist der Unterschied zwischen Garantie und gesetzlicher Gewährleistung?

Die Garantie ist freiwillig. Beträgt z.B. beim iPhone 1 Jahr. Und wird gewährt auf Fabrikationsfehler und Materialmängel, die nach dem Kauf auftreten.

Die gesetzliche Gewährleistung (§§ 437, 438 BGB) ist verpflichtend.
Sie beträgt 24 Monate.
Sie bezieht sich auf Mängeln und Defekten (Fabrikationsfehler und Materialmängel), die schon zum Zeitpunkt des Kaufs vorhanden waren.

Die Beweislastumkehr nach 12 Monaten, d.h. dann müssen Sie nachweisen, dass der Mangel schon beim Kauf bestand.

Das Recht auf Mangelbeseitigung:

  1. kostenlose Reparatur (zwei Versuche der Nachbesserung)
  2. Austausch des Gerätes
  3. Rückerstattung des Geldbetrages

Sie können auch die Zusatzgarantie Apple Care+ abschließen. Sie jedoch kostenpflichtig.

weiter zu…