Reparaturbonus Österreich

Der Reparaturbonus in Österreich fördert die Reparatur von Elektro- und Elektronikgeräten, ab September auch Fahrräder.
Es ist eine Förderaktion des österreichischen Klimaschutzministeriums.
So sparen Sie bis zu 200 Euro pro Reparatur.

so einfach geht’s:

  1. beantragen Sie online den Reparaturbon (er ist drei Wochen gültig)
  2. gehen Sie zu einem teilnehmenden Reparaturbetrieb, um den Bon einzulösen
    Es gibt Listen der teilnehmende Partnerbetriebe (PDF-Datei) für das jeweilige Bundesland:
  3. zahlen Sie nach der Reparatur den gesamten Rechnungsbetrag (diese Regelung gilt seit dem 25. September 2023, um vereinzelte unseriöse Vorfälle zu unterbinden)
  4. Sie bekommen den Förderbetrag innerhalb von 4-6 Wochen auf ihr Konto überwiesen.
  5. nach der Einlösung des Bons können Sie sofort einen neuen Bon beantragen, für eine weitere Reparatur
Reparaturservice (Symbol)

Wie hoch ist der Reparaturbonus in Österreich?

Die Förderhöhe beträgt 50% der Reparaturkosten bis maximal 200 Euro pro Reparatur.
Für einen Kostenvoranschlag werden maximal 30 Euro erstattet.

Förderbedingungen

  1. Privatpersonen mit Wohnsitz in Österreich
  2. geförderte Geräte: Elektro- und Elektronikgeräte, wie Küchen- und Haushaltsgeräte, IT- und Kommunikationsgeräte sowie Unterhaltungs- und Freizeitelektronik.
    siehe auch Liste der förderungsfähigen Geräte
    • Ab September 2024 kommen Fahrräder dazu.
      • Wichtig, die Geräte müssen sich im Besitz des Antragstellers befinden (dürfen also keine Mietgeräte sein).
        Und dürfen nicht durch Garantie, Gewährleistung oder Versicherungsansprüche abgedeckt sein.
Reparatur Symbol
  • Finanzierung: Aus dem Programm „NextGenerationEU“
  • Förderungszeitraum: Die Aktion läuft bis zum 31. März 2026 oder bis die Budgetmittel erschöpft sind.
  • Ziele: Der Reparaturbonus soll den Elektroschrott reduzieren und damit die Umwelt schonen. Außerdem soll die heimische Reparaturwirtschaft unterstützt werden.

Der Reparaturbonus erfreut sich großer Beliebtheit.
Allein im Jahr 2023 wurden 480.000 Bons ausgezahlt. Und seit Programmstart wurden insgesamt mehr als 840.000 Bons eingelöst.
Die am häufigsten reparierten Geräte sind Handys und Smartphones, gefolgt von Geschirrspülern, Waschmaschinen sowie Espresso- und Kaffeemaschinen.
Klimaschutzministerin Leonore Gewessler freut sich, dass der Reparaturbonus so gut angenommen wird.

Weitere Infos zum Reparaturbonus Österreich, beim Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK)
siehe Informationsblatt

Servicebüro:
Telefon: +43 (0) 800 21 53 59 (gebührenfrei), Montag bis Freitag von 9:00 bis 15:00 Uhr

Reparaturservice (Symbol)

Reparaturbonus Stadt Wien

In Wien heißt das Förderprogramm: „Wien repariert’s – Der Wiener Reparaturbon
Erstattet werden 50 Prozent der Brutto-Rechnungssumme. Der maximalen Förderbetrag ist hier 100 Euro pro Reparatur. Kostenvoranschläge werden mit bis zu 55 Euro gefördert.

Wenn Sie in Wien wohnen können Sie bis zu 300 Euro pro Reparatur an Zuschuss bekommen. Sie können beide Zuschüsse gleichzeitig beantragen.

Beispiel die Reparatur kostet 600 Euro.
Dann zahlen Sie 500 Euro (Denn der Wiener Bon wird direkt von der Rechnung abgezogen. Und die 200 Euro durch den österreichischen Bon erhalten Sie 4-6 Wochen später per Überweisung).
siehe Fragen und Antworten Wiener Reparaturbon


oder doch ganz bequem das Handy zur Reparatur einsenden (ohne Bonus)